Diese Woche bei Art of the Week geht es in die Welt von Harry Potter. Beziehungsweise in das New York der 1920er Jahre, wie es im Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ gezeigt wird.

Die Lobby des MACUSA
Webfund via Google Bildersuche (Link zur Quelle)

Hier spielt das Woolworth Building (1910-13 erbaut, Architekt Cass Gilbert) eine herausragende Rolle. Denn einerseits ist es, zumindest für alle Muggel, das uns bekannte, reale Hochhaus mit seinen neogotischen Elementen. Doch wie es sich für Parallelwelterzählungen gehört, gibt es eine damit verschränkte, zweite Version. Betreten Zauberinnen und Zauberer das Gebäude, so zeigt sich eine spannende Mischung aus Moderne und historistischen Elementen, die durchweg neogotisch gestaltet sind.

Das Woolworth Building in New York City
Bild via Wikipedia
Blick in die Lobby des Woolworth Buildings
Bild via Wikipedia

Die Gebäudehülle mit ihrer Rasterstruktur bleibt dabei erhalten und dient als Hintergrund und Beleuchtung. Doch die Binnenstruktur, also Stockwerke, Treppen, Aufzüge und so weiter fehlen. Sie sind ersetzt worden durch die magischen Äquivalenzen sowie durch komplett neue Einbauten.

Das Siegel des MACUSA
Bild via Google Bildersuche (Link zur Quelle)

Das Woolworth Building ist der Sitz des MACUSA, dem Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika. Dies entspricht dem Zaubereiministerium im Vereinigten Königreich und als Sitz von Legislative, Exekutive und Judikative der amerikanischen Zaubererwelt ist es entsprechend repräsentativ und monumental gestaltet.

Die Lobby im Film
Bild via architecturaldigest.com

Dabei ist die Verwendung neogotischer Elemente besonders interessant, da sie die gleichen Funktionen erfüllt wie in der realen Welt. Sie erzeugt einerseits eine Atmosphäre historischer Kontinuität und verweist gleichzeitig auch auf die angelsächsische Verbindung von USA und Großbritannien.

Kammer des Kongresses
Bild via IMDB

Dies wird in der Kammer des Kongresses deutlich, der ähnlich wie die Parlamentskammer im neogotischen Westminster Palace in London strukturiert ist.

Dir gefällt sowas? Unterstütze Art History Fantastics auf Patreon!

Become a Patron!
Es ist wie Crowdfunding, Abo und Community in einem.
Lies hier, wie es funktioniert.