To the English Version

Der Song „Toss a coin to your Witcher“ aus der Netflix-Serie „The Witcher“ ist wohl jedem im Kopf hängen geblieben, so auch der Concept-Künstlerin Kamila Szutenberg.

Toss a coin to your Witcher von Kamila Szutenberg
Bild via https://www.artstation.com/artwork/XBoArw

Das stimmungsvolle Bild ist dabei in zwei Ebenen aufgeteilt: Vorder- und Mittelgrund gehen ineinander über und zeigen das Bett eines Baches, links und rechts eingerahmt von steil abfallenden Hügeln. Auf dem rechten, matschigen Pfad wird ein Reiter in Rückansicht gezeigt. Das Pferd trägt eine Decke, der Reiter selbst ist in einen dunklen Umhang gehüllt und hat wohl wegen der Witterung eine Kapuze auf. Auffällig sind die beiden Schwerter auf seinem Rücken, deren Schwertknäufe über seine Schultern ragen und das indirekte Licht der wolkenverhangenen Sonne (oder Mond?) reflektieren.

Aus diesem durch die Hügel eingerahmten Blick öffnet sich eine flache Landschaft mit Teich an dessen gegenüberliegender Seite eine mittelalterlich-orientierte Ruine liegt. Der vordere Bau scheint das Hauptgebäude gewesen zu sein mit mindestens zwei hohen Geschossen und Spitzbogenfenstern. Dahinter befinden sich noch höhere Geschossruinen mit kleineren Fensteröffnungen. Vögel umkreisen die Ruine.

Die graue Wolkendecke, die Pfützen, der Mantel des Reiters und ein leichter Nebel in und um die Ruine zeigen, dass es vor kurzem erst geregnet hat.
Hier wird auch ein besonderer Effekt des Bildes deutlich: die vordere Bildebene ist klar zu erkennen. Dagegen ist die hintere Ebene durch den Nebel und das indirekte Licht in einen Schleier gehüllt, der die Konturen und Elemente verwischt.

Das Bild steht hierbei deutlich in der Tradition der Romantik und ihrer stimmungsvollen Bilder. Betrachtet man andere Werke der Künstlerin, so sieht man einen deutlichen Einfluss gerade der deutschen Romantiker wie Caspar David Friedrich, Karl-Friedrich Schinkel etc.

Der Wanderer über dem Nebelmeer von Caspar David Friedrich.
Eines der berühmtesten Werke der Romantik.
Bild via Wikimedia.

Kamila Szutenbergs Werke zeichnen sich durch ihre monumentale Erhabenheit, und gleichzeitig wirken sie ruhig und kraftvoll.

Der Beitrag geht noch weiter! Zu Art of the Week+ geht es hier:

Die Künstlerin

Kamila Szutenberg
Image from ArtStation

Kamila Szutenberg ist freischaffende Concept Artist mit einem Schwerpunkt auf Concept Art & Design, Umgebungen (Environment Art & Design) und Illustrationen. Sie arbeitete dabei vor allem für führende Spieleentwickler wie Bethesda und Filmstudios wie Warner Brothers.

Sie lebt in Tübingen, Deutschland.


The song “Toss a coin to your Witcher” from the Netflix series “The Witcher” is probably stuck in everyone’s head, including Concept artist Kamila Szutenberg.

Toss a coin to your Witcher by Kamila Szutenberg
Image via https://www.artstation.com/artwork/XBoArw

The atmospheric picture is divided into two levels: The foreground and middle ground merge into one another and show the bed of a stream, framed on the left and right by steeply sloping hills. On the right, muddy path a rider is shown in rear view. The horse is wearing a blanket, the rider himself is wrapped in a dark cloak and probably has a hood on because of the weather. Noticeable are the two swords on his back, their knobs protruding over his shoulders and reflecting the indirect light of the cloudy sun (or moon?).

From this view, framed by the hills, a flat landscape with a pond opens up, on the opposite side of which lies a medieval ruin. The front building seems to have been the main building with at least two high floors and lancet windows. Behind it there are even higher floor ruins with smaller window openings. Birds circle around the ruin.

The grey cloud cover, puddles, the rider’s coat and a light fog in and around the ruin show that it has rained recently.
Here a special effect of the picture is also evident: the front picture level is clearly visible. In contrast, the rear plane is covered by the fog and indirect light in a veil that blurs the contours and elements.

Here the picture clearly stands in the tradition of romanticism and its atmospheric images. If one looks at other works of the artist, one sees a clear influence especially of the German Romantics such as Caspar David Friedrich, Karl-Friedrich Schinkel etc.

Wanderer above the Sea of Fog by Caspar David Friedrich
One of the most famous artworks of Romanticism
Image via Wikimedia

Kamila Szutenberg’s works are characterized by their monumental sublimity, and at the same time they appear calm and powerful.

The article continues! For Art of the Week+ click here:

The Artist

Kamila Szutenberg
Image from ArtStation

Kamila Szutenberg is a freelance concept artist with a focus on concept art & design, environment art & design and illustrations. She worked mainly for leading game developers like Bethesda and film studios like Warner Brothers.

She lives in Tübingen, Germany.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.